Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Phillipe Pferdeforum und Reitsportforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 31. Juli 2003, 11:12

frisches Heu füttern

Vor kurzem gab es mal einen Thread zu diesem Thema - ich find ihn aber nicht mehr - kann mir vielleicht jemand nen Link darauf hier reinstellen?

Ist jetzt bei mir aktuell geworden, das alte Heu ist verschimmelt und es gibt nur noch neues (ca. 4 Wochen alt = in der letzten Juni-Woche gemäht). Die Pferde haben alle Riesenblähbäuche. Ich finde das absolut ätzend, weiß aber auch nicht, was ich tun soll - zumal unsere SB kein altes Heu mehr hat.

Meinem Pferd geht es trotzdem gut, er wirkt fit und munter wie immer, sieht aber recht unschön aus mit dem aufgequollenen Bauch. Hat jemand Ideen, wie ich ihm das Leben erleichtern kann?

Und nach wievielen Wochen sollte das neue Heu 'normal' sein?


Gruß
Almut

2

Donnerstag, 31. Juli 2003, 11:17

Unser SB sagte, neues Heu müsse mindestens 6 Wochen lagern. Mussten auch schon neues Heu füttern, hatten aber zum Glück noch altes und haben dann im Wechsel mal neu, mal alt gefüttert. Ob das das reine Wahre war, keine Ahnung - aber füttern mussten wir ja irgendwie.
My Sunny and me

Engel

Fortgeschrittener

Beiträge: 311

Wohnort: Hoyerhagen/Niedersachsen

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 31. Juli 2003, 11:28

Stimmt, ich habe auch gehört das Heu mindestens 6 Wochen lagern soll, da sonst die Kolik Gefahr sehr groß ist.
Wir haben ein Glück noch jemanden gefunden der noch ne ganze Menge vom letzten Jahr hat, mußte mir gerade gestern welches holen.

@ Sunny, vielleicht ist es besser das frische direkt mit dem alten zu vermischen und es dann zu geben.

Liebe Grüße
vom Engel
Träume nicht das Leben - sondern lebe Deinen Traum!!!!!!!!!!

4

Donnerstag, 31. Juli 2003, 11:34

Es heißt dass das Heu MIN. 6-8 Wochen gelagert werden MUSS, da ansonsten giftstoffe noch nicht "verwelkt" sind, die in manchen pflanzen, die unwillkürlich mit im heu sind, enthalten sind.. oder während des lagerungsprozesses in dieser Zeit freigesetzt werden...

da weißt wo der blähbauch herkommt... Weiss das die SB denn nicht?
Lassen Sie mich - Arzt, ich bin durch! 8|


Shadow14

Fortgeschrittener

Beiträge: 532

Wohnort: Freilassing/Oberbayern

Beruf: Personalverrechnerin

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 31. Juli 2003, 12:22

Also ich würd ihr kein Heu füttern. Habt ihr denn nicht genug Weiden mit Gras?

Meine frisst den ganzen Tag und abends das Silo in der Box verwendet sie dann zum weicher liegen (wird schön von ihr verteilt). Die hat da gar keinen Hunger mehr. Sie könnte ja fressen, wenn sie wollte!

Könnt ja auch Gras mähen und verfüttern. Machen wir immer wenns mal nicht raus dürfen.

Wegen der Giftplanzen glaub ich gar nicht, die sind ja im Gras auch.

Hängt das nicht mehr an der Verwelkung und an der Hitze die sich da bildet? Das gährt ja dann im Bauch des Pferdes.

Wieso kauft ihr nicht Heu dazu? Gibt ja genug Anbieter.
Liebe Grüße
Manu
________________________________
Im Avatar seht ihr Cash (mein süßer Wallach)

6

Donnerstag, 31. Juli 2003, 13:13

@shadow.... es gibt pfanzen da gehen die pferde selber nicht dran.. werden aber mit gemäht und da kann das pferd nicht entscheiden, in welcher "weideecke" es frisst. da liegt alles schon schön vermischt vor dem maul.... es kommt immer drauf an...

bei machen pflanzen bilden sich aber auch erst gifstoffe während des trockenprozesses.... wie du schon sagtest....

also ich würde meinem pferd kein 4-wochen altes heu füttern....
Lassen Sie mich - Arzt, ich bin durch! 8|

7

Donnerstag, 31. Juli 2003, 14:40

Zitat

Original von Shadow14
Also ich würd ihr kein Heu füttern. Habt ihr denn nicht genug Weiden mit Gras?
...
Wieso kauft ihr nicht Heu dazu? Gibt ja genug Anbieter.


Nein, wir haben nicht genug frisches Gras. Außerdem bekommen die Pferde von frischem Gras genauso Blähbäuche. Das hatten wir im Frühjahr schon als frischer Grasschnitt gefüttert wurde um die Pferd auf die Weide vorzubereiten.

Genug Anbieter? Keine Ahnung, ich hab noch nie Heu gekauft. Ich weiß nur, dass hier in der Gegend letztes Jahr niemand genug eigenes Heu hatte und alle zukaufen mußten, während dieses Jahr ein grosser Überschuss da ist. Soweit ich weiß verkauft jetzt jeder sein neues Heu - und davon haben wir im Stall selbst genug - wir verkaufen selber.


@shine:
da weißt wo der blähbauch herkommt... Weiss das die SB denn nicht?

natürlich weiß ich wo der Blähbauch herkommt, deswegen hab ich diesen Thread ja geschrieben. SB weiß das auch, deswegen gibt es ja extra wenig Heu, aber sie sagt, das wäre nicht schlimm. Ne Kolik hat bislang keines der 30 Pferde.



Hat noch jemand den Link auf den alten Thread? Oder noch besser den Link zu einem fundierten Artikel wo das mit den 6 Wochen drin steht, damit könnte ich die SB vielleicht überzeugen, wenn ich ihr das mit den Giftpflanzen und sonst was erzähle, glaubt sie mir sowieso nicht - denn wer hält seit 30 Jahren Pferde und wer ist nur Einsteller?
Außerdem kommt das Heu von den eigenen Wiesen, das Argument mit den Giftpflanzen zieht auf keinen Fall - da wächst nichts, was einem Pferd schaden könnte. Die Herbstzeitlosen wären das einzige - und die gibt es definitiv noch nicht.

Gruß
Almut

8

Donnerstag, 31. Juli 2003, 15:19

hier hab ich was gefunden

und hier der alte Thread

Ich hoffe, das hilft Dir weiter.. ansonsten ein bißchen googlen :-)

9

Donnerstag, 31. Juli 2003, 16:09

Danke ceni! lol

Thema bewerten