Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Phillipe Pferdeforum und Reitsportforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »raissa28« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 558

Wohnort: Bern

Beruf: Kaufmännische Angestellte

  • Nachricht senden

1

Montag, 25. Oktober 2004, 11:19

Fussspitzen eindrehen

Ich hatte am Samstag nach langem wieder mal Dressurstunde.
Nun ich hab das Problem, das ich es kaum schaffe meine Fussspitzen schön parallel zum Pferd zu halten. Druch das verdreh ich mich in der Hüfte und klemme dann automatisch mit den Oberschenkeln.

Versuch ich dann meine Fussspitzen einzudrehen, sitze ich auch verkrampft, weil es für mich sehr ungewohnt ist.

Nun zu meiner Frage:

Kennt jemand "Trockenübungen" damit ich in der Hüfte und im Fussgelenk beweglicher werde? Wäre wirklich für jegliche Tipps dankbar.
BABS

2

Montag, 25. Oktober 2004, 11:21

JA Pferd steht und du gehst mit der rechten Hand zur linken Fussspitze und um gekehrt. Natürlich darfst du dein Bein dazu nicht hochziehen.
:smi23: Reiten lernt man nur durch reiten!

3

Montag, 25. Oktober 2004, 12:54

Kannst du dir nicht übergangsweise die Bügel ein Loch kürzer schnallen?
Könnte auch helfen ...

Dein Problem liegt aber wahrscheinlich weniger in den Fussknöcheln als im ganzen Bein, welches eben nicht flach am Pferd liegt.
setz dich mal in den Sattel , strecke das Bein von der Hüfte ab nach hinten und nimm es dann wieder nach vorne in die richtige Position: du wirst sehen, dass jetzt Knie und Wade flach am Pferd liegen, und auch die Fusspitzen nicht mehr nach aussen zeigen.

Oder neigst du sowieso dazu, die Beine zu weit vorne zu halten?
Das führt auch manchmal zum Ausdrehen der Fusspitzen.

Jedenfalls solltest du immer, wenn du das feststellst, dein Bein von oben ab korrigieren, nur die Füsse nach vorne zu drehen, bringt eher wenig ;)

  • »raissa28« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 558

Wohnort: Bern

Beruf: Kaufmännische Angestellte

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. Oktober 2004, 15:31

Hmmm also im Springsattel hab ich eben mein Bein eher zu weit hinten. Ich denke ja eben auch, das das Problem schon aus der Hüfte her kommt.

Im Dressursattel liegt mein Bein eher in der richtigen Position ausser das ich eben meine Fussspitzen nicht parallel zum Pferd habe.
BABS


Schokopony

Meister

Beiträge: 2 258

Wohnort: Clermont,Belgien

Beruf: fertig mit der Schule!!!:p

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. Oktober 2004, 17:24

ich hab schon bei vielen bemerkt, dass die wie ne Ente reiten (so nennt meine RL das) d.h. Fußspitzen nach außen.
Und dazu hat die einfach mal die Steigbügel an den Sattelgurt geknotet mit so ner Heukordel. Nach 1 h so reiten wars besser.
Liebe Grüße aus Belgien

6

Montag, 25. Oktober 2004, 19:04

Genau @ Schokopony, dass hat man auch mal bei Spring-Anfängern gemacht. (Z.B. im Freizeitreiterzentrum Reken bei Kursen, etc...)
Leider weiß ich nicht mehr, wie man das nennt, aber ich glaub, die Schnüre heißen irgendwas mit Kosaken- ...

Schokopony

Meister

Beiträge: 2 258

Wohnort: Clermont,Belgien

Beruf: fertig mit der Schule!!!:p

  • Nachricht senden

7

Montag, 25. Oktober 2004, 21:51

bei uns nehmen die mal grade vom heuboden die Schnüre, die das Heu und Stroh zusammenhalten und befestigen die.
Braucht man da etwa besondere Schnüre oder meinst du diese Methode heißt Kosaken...?
Liebe Grüße aus Belgien

8

Dienstag, 26. Oktober 2004, 19:44

Ja, die Methode heißt irgendetwas mit Kosaken... .

PS.: Hab mich oben verschrieben, als ich schrieb "...die Schnüre heißen etwas mit K. ..."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gummibärchen« (26. Oktober 2004, 19:45)


Schokopony

Meister

Beiträge: 2 258

Wohnort: Clermont,Belgien

Beruf: fertig mit der Schule!!!:p

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 27. Oktober 2004, 09:53

Achso.
Auf jeden Fall find ich die Methode nicht schlecht.
Hilft das auch, wenn man beim Springen sein Bein zu weit nachen hinten zieht genau überm Sprung??
Da verlier ich nämlich schon mal das Gleichgewicht und fall auf den Hals. :baby:
Liebe Grüße aus Belgien


10

Mittwoch, 27. Oktober 2004, 10:41

@ Schokopony
das ist ja witzig, da hätt ich irgendqwie auch mal draufkommen können. ich glaub ich probier das gleich mal aus :evil:
Es ist noch kein Meister der Reiterei vom Himmel gefallen - aber vom Pferd

Suleika

Pony-Omi-Liebhaberin

Beiträge: 2 831

Wohnort: BaWü

Beruf: Industriekauffrau

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 27. Oktober 2004, 15:12

Die Methode mit den Strohbändchen wurde bei mir mal angewand aber nicht wegen den Fußspitzen sondern weil ich die Wade immer zu weit hinten hatte! ;) Fand es zwar blöd mit den Schnüren aber gebracht hats was!! :)

12

Mittwoch, 27. Oktober 2004, 15:27

Zitat

Original von Schokopony
Hilft das auch, wenn man beim Springen sein Bein zu weit nachen hinten zieht genau überm Sprung??
Da verlier ich nämlich schon mal das Gleichgewicht und fall auf den Hals. :baby:


Ja, Schokopony, da hilft es auch, natürlich musst du dann mit deinem Fuß den Steigbügel behalten (wollen), sonst rutschst du einfach mit dem ganzen Bein nach hinten und auch aus dem Steigbügel raus...

Schokopony

Meister

Beiträge: 2 258

Wohnort: Clermont,Belgien

Beruf: fertig mit der Schule!!!:p

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 27. Oktober 2004, 20:42

Würds gerne mal probieren. :DAber ich glaub alleine geht das seeeehr schlecht :]
Liebe Grüße aus Belgien

Beiträge: 103

Wohnort: München

Beruf: Schüler, Bereiter

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 27. Oktober 2004, 20:46

ich finds aber n bisschen gefährlich mit nem bändchen übern sprung zu gehn oder ? wenn man den absatz tief genug hat rutscht das bein übern sprung eigentlich auch nicht so wirklich nach hinten...einfach mal probiern
Im Avantar: Nico the Champ, Salut Festival 04

Thema bewerten