Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Phillipe Pferdeforum und Reitsportforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sweety

Profi

  • »Sweety« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 423

Wohnort: Österreich, Vorarlberg

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. März 2003, 18:36

Kopf runter ziehen im Galopp

Hy!!
Ich weiß nicht, ob ihr euch noch an meinen Beitrag erinnern könnt - ich hab mich über meinen Hafi beschwert, weil er immer nur losgerast ist und weil er einfach NIE Schritt gehen wollte und im Galopp immer voll durchgegangen ist.......

Das mit dem Schritt hab ich schon ziemlich gut in den Griff bekommen....... Er geht jetzt eigentlich ganz artig schritt.... meistens jedenfalls (beim zurückreiten muss ich ihn schon ab und zu ermahnen aber es geht....)

Der Trab geht eigentlich ganz gut, aber weil ich immer ohne Sattel reiten gehen muss, trab ich hald eher ruhiger, wegem dem "HOPS-HOPS-HOPS" *lol*

Aber mit dem Galopp da klappts einfach net!!!!!!! *ggggrrrrrrr*
Heut war ich ich mit ihm reiten und als ich angaloppiert hab, war er zuerst ein wahrer Engel!!!! Er ist gar nicht gestürmt, wie sonst immer - er ist ein einem schönen ruhigen Galopp dahingeschritten...... *freu*
Ich dachte mir nur - ENDLICH HAT ERS KAPIERT.....
doch lange hatte ich nicht zeit zum freuen, denn Enrico zog seinen Kopf hinunger und ich weiß nicht ganz, ob es mir nur so vorgekommen ist, oder was aber ich denke er hat ganz ganz leicht gebockt (so is es mir jedenfalls vorgekommen!) *lol* Na dann hab ich ihn natürlich kräftig getrieben und dann is er zwar fast wieder abgezischt aber ich hab ihn dann schnell wieder gehabt und er is wieder urbrav galoppiert nur hat er immer wieder den Kopf hinunter gezogen , so dass ich ihm entweder die Zügel länger geben musste, oder er hätte mich fast forne hinuntergezogen!!!!! *gggggrrrrrrrrrrr*
Natürlich nützt dagegen nur treiben, aber dann stürmt mein kleiner wieder so unerträglich!!!!!!!!!!

Übrigens nach diesem Galopp hab ich nochmal einen Galopp eingelegt und da ist er mir so davon gestürmt ich konnte ihn einfach nicht mehr halten!!!!! Dann wollte er schnurstrax zum Stall galoppieren!!!!! Meine Paraden haben gar nichts genützt!!! Ich konnte machen, was ich wollte!!!! *ggggrrrrrrrrr* Ich musste ihn so eindrehen - ihr wisst schon, was ich meine...... linke hand zum rechten Ellenbogen oder so ähnlich!!!! *gggggrrrrrrrrr*
Dann musste ich ihn minestens 3 Runden so halten und er hat sich uraufgeregt und hat sich nur gedreht!
Danach bin ich nur noch Trab und Schritt gegangen, weil da dann eh schon die Kurve kam und in der NAch HAuse Richtung galoppier ich eigentlich lieber net mit ihm!!!! *gggrrrrrrr*

HEEEEELLLLLLLPPPPPPPPPP

Sweety
In meinem Avaltar seht ihr mich und meinen ENRICO lol

(o) bussy, sweety (o)

2

Donnerstag, 20. März 2003, 08:22

Meines Erachtens solltest Du den Galopp einfach mal 2-3 Monate weglassen und erstmal Ruhe ins Pferd reinbringen.

Dann Galopp und Durchparieren auf Stimmkommando an der Longe üben und den ersten Galopp schön stark bergauf reiten. Dann zischt er Dir auch nicht so ab.

Sharkie

Profi

Beiträge: 1 405

Wohnort: Lichtenwörth/NÖ

Beruf: bin Selbstständig

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. März 2003, 08:40

Zitat

Original von Zauberlehrling
Meines Erachtens solltest Du den Galopp einfach mal 2-3 Monate weglassen und erstmal Ruhe ins Pferd reinbringen.
Dann Galopp und Durchparieren auf Stimmkommando an der Longe üben und den ersten Galopp schön stark bergauf reiten. Dann zischt er Dir auch nicht so ab.


Is ne Idee,aber besser glaub ich is es einfach am Platz oder Halle viel Übergänge zu reiten.Volten,Schlangenlinien,aus dem Zirkel wechseln.....Oder auch an der Longe.
Einfach um wieder den Schenkelgehorsam zu erreichen.Dann auch im Gelände Schritt-Trab-Schritt Übergänge,Trab-Galopp-Trab Übergänge.
Weis nicht wie weit er in der Ausbildung ist,mach bei meinem auch Galopp-Schritt oder Schritt-Galopp Übergänge.
Ich denk mal wenn du Galopp ganz auslässt kanns dir passieren das er dann noch "heißer" wird.
Viel Erfol mit deinem Hafi-Hüh :-)
LG SHARKIE,Grüße aus LiWö =Lichtenwörth :smi14:

4

Donnerstag, 20. März 2003, 08:47

Britta: aber bevor ich den Gehorsam am Schenkel UND via Parade bei einem solchen Pferd nicht habe, wäre mir das Galoppieren zu gefährlich.

Und noch heisser werden? Das glaube ich nicht. Man kann ja viel Traben, das macht genauso müde wie galoppieren....


Sharkie

Profi

Beiträge: 1 405

Wohnort: Lichtenwörth/NÖ

Beruf: bin Selbstständig

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. März 2003, 08:56

Aber es gibt auch seeeeeeeeeeehr schlaue Hühs

Zitat

Original von Zauberlehrling
Britta: aber bevor ich den Gehorsam am Schenkel UND via Parade bei einem solchen Pferd nicht habe, wäre mir das Galoppieren zu gefährlich.

Und noch heisser werden? Das glaube ich nicht. Man kann ja viel Traben, das macht genauso müde wie galoppieren....


.....die es schnell heraussen haben "o.k. im Trab parier ich halt dem Reiter,denn im Galopp kann ich sowieso machen was ich will".Genau aus dem Grund würde ichs nicht auslassen.Im Gelände zwar schon aber in der Halle oder am Platz nicht.Sei es nur eine Reprise für 5min.
LG SHARKIE,Grüße aus LiWö =Lichtenwörth :smi14:

Beiträge: 1 539

Wohnort: nähe Salzburg/ Österreich

Beruf: Buchhaltung

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. März 2003, 11:08

Hallo!

Das Problem kenne ich :-) . Hatte ich anfangs auch mit meiner Hafistute, da gabs nur langsam oder volle Pulle.
Sie machte da auch in der Sandbahn keine Ausnahme. Ich hab ihr zwar den Galopp nicht gestrichen, denn dann hätte sie sich auf der Koppel total dumm und dämlich gelaufen.

Wir haben dann so oft es uns möglich war am Platz die ganzen Übergänge geübt und vor allem habe ich ihr wieder in Erinnerung gerufen, was sie gelernt hat (Schenkel- und Gewichtshilfen). Hat zwar auch einige Monate gedauert, aber seither reagiert sie wieder super auf die Hilfen.
lg

:rolleyes: Steffi :D


Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum! ;)

bibi

Erleuchteter

Beiträge: 5 688

Wohnort: Hannover/ lebe aber in Berlin

Beruf: bürokauffrau

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. März 2003, 12:01

ich würd auch sagen erstmal nich soviel raus... und wie ich gelesen hab bist du auf dem rückweg galoppiert?! warst du alleine draußen?! das erklärt warum er schneller möchte als du...

kopf runter können zwei ursachen sein... du hälst ihn zu sehr fest

er will sich strecken

oder das was ich am meisten vermute, das er sich aufs gebiss legt....

viele viele übergänge reiten wie sharkie schon gesagt hat!
und warum darfst du ihn nicht mit sattel reiten?!
gruß bibi

Auf einer Stallgasse glauben die Leute einem alles,
-voraussgesetzt, man flüstert es Ihnen zu...

Beiträge: 1 539

Wohnort: nähe Salzburg/ Österreich

Beruf: Buchhaltung

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 20. März 2003, 12:56

Hallo!

@bibi: Das mit dem Sattel steht unter Zucht und Haltung "Sattelproblem".
lg

:rolleyes: Steffi :D


Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum! ;)

9

Donnerstag, 20. März 2003, 13:17

Ich würde auch eine zeitlang im Gelände nicht mehr Galoppieren sondern viel und lang traben.

So wie du es beschreibst heizt er sich ja wirklich sehr stark auf und wenn du ihn dann noch galoppierst wird es nur schlimmer.
~*~Take the World by the Reins~*~


Junito

Profi

Beiträge: 952

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Sonderschullehrerin

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 20. März 2003, 21:02

Höchstwahrscheinlich hat dein Hafi Rückenschmerzen und Verspannungen. Zuerst hat er ja eine Zeitlang einen nicht passenden Sattlel getragen, da hat er vermutlich die Verspannungen bekommen und jetzt reitest du ohne Sattel ,was bedeutet, dass dein Gewicht sich auf kleine Flächen konzentriert - aua!
Mandy, eine von meinen Pflegestuten hatte diese Probleme ja auch schon, allerdings nicht so stark. Jetzt kaufen wir ihr einen neuen Sattel und versuchen ihre Verspannungen wieder abzubauen.
Dass dein Pferd den Kopf unbedingt herunternehmen will, zeigt, dass er sich strecken will. Schlägt er auch manchmal mit dem Kopf oder drückt den Rücken weg, wenn du ihn kürzer nimmst ?

Sweety

Profi

  • »Sweety« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 423

Wohnort: Österreich, Vorarlberg

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 20. März 2003, 22:28

@ Mandy:

Ich glaub eigentlich eher nicht, dass er Schmerzen hat, weil er hat ja eigentlich ganz bequeme Gänge und ich sitz eigentlich ganz locker oben und fall ihm eigentlich gar nicht ins Kreuz oder so.......... Klar ists blöd, dass mein Gewicht nicht so gut verteilt wird....... aber ich bin ja nicht grad schwer, bin ja auch so klein *g*

Naja das würde ja noch gar nichts sagen, ich weiß......... aber er macht sonst gar nichts.... er läuft nicht verspannt, Kopf schagen tut er eigentlich gar nie - zum Glück!!!! Wenn ich ihn kürzer nehme drückt er eigentlich auch keinesfalls den Rücken weck oder so...... ganz im Gegenteil er kommt dann sogar freiwillig ans Gebiss (meistens jedenfalls)
Nur zieht er im Galopp hald den Kopf runter, und will ihn zwischen die Beine nehmen und blöd tun..........

Wir suchen ja auch gerade nach einem passenden Sattel für ihn, aber wir finden einfach keinen, weil er oben so breit ist!!! Er hatt gar keinen Widerrist!!! Wir haben heute aus dem Reitsportladen einen Haflingersattel (den breitesten, den sie hatten) mitgenommen und der hat ihm wehgetan sag ich dir!!!
Er ist nur herummgesprungen, wie ein gerupftes Huhn..... und beim Aufsteigen ist er sowieso halb runter gerutscht - obwohl ein Mann ihn mit aller Kraft angegurtet hat (er hat sich auch net aufgebläht oder so...)
Aber als ich ihn dann danach ohne Sattel geritten hab, war er eigentllich wieder ziemlich brav nur das mit dem Kopf runterziehen versucht er jetzt auch schon im Trab!!! Weiß nicht mehr, was ich machen soll!!!! :-(

BUSSAL SWEETY
In meinem Avaltar seht ihr mich und meinen ENRICO lol

(o) bussy, sweety (o)

Sweety

Profi

  • »Sweety« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 423

Wohnort: Österreich, Vorarlberg

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 20. März 2003, 22:42

@ ALL!!!!

Das is so blöd, weil wir haben nur einen wirklich minikleinen Reitplatz - da kann man nicht viel anfangen......
Überhaupt is er da eh nicht so stürmisch.......
Das mit dem Kopf runter strecken macht der Fratz aber trotzdem auf dem "Platz" auch gern mal.....
Zum Galopp üben ist er leider fast zu klein.......

Wenn ich den Galopp im Gelände auslasse, wird er noch hippeliger!!! WEnn ich dann mit ihm trabe muss ich dauernd Paraden geben, weil er immer galoppieren will....

Ja ich muss leider allein ausreiten...... vielleicht kommt jetzt dann aber bald auch ab und zu jemand anders noch manchmal mit....... (wär mir echt recht!!!)




@ BIBI:
Das mit den Ursachen für den Kopf runter tun, könnte schon auch daran liegen, dass ich ihn oft wirklich sehr fest zurückhalten muss!!!! Aber sonst rast er einfach los und macht, was er will!!! Am Respekt kann es eigentlich auch net so liegen......mach ich auf dem Platz irgendwas mit ihm folgt er wie ein Lämmchen.... ich weiß auch nicht weiter......
Manchmal hab ich aber auch wirklich das Gefühl, er legt sich förmlich aufs Gebiss, damit er sich meinen Hilfen unterziehen kann!!!!
Ich weiß auch nicht weiter............ ??????????!!!!!!??????


@ SHARKIE:
Mein Platz ist ja leider soooooo klein, da kann man gar nichts richtig üben!!! Ist ja soooooo blöd!!!!! *ggggrrrrrr*
Ich hasse ihn, den kleinen "Platz"!!!!!! *ggggggrrrrrrrr*
Und irgendwo in der Nähe hats leider auch keinen Reistall oder öffentlichen Reitplatz!!! :-(

Das mit den Schritt - Galopp Übergängen dürfte kein Problem sein!!!! Der kann sogar Steh-GAloppübergänge!!!!
Ich kann mit ihm selenruhig irgendwo stehen - und muss nur einmal mit der Zunge schnalzen - sonst nichts tun und er galoppiert aus dem Stand volle los!!! Muss nicht mal Schenkelhifen geben - einfach nur mit der Zunge schnalzen!!!! :-)
Mit den Galopp - SChritt übergängen, müsste es etwas schwieriger sein!!! *ggggrrrrrrr*
Das letzte mal konnte ich ihn nicht mehr halten, weil ich bin einen Weg vom Stall weg galoppiert und dann kam ich an eine Kreuzung, wo ein Weg noch weiter weckführt und ein anderer wieder zurück richtung Stall!!!
Und ich wollte ihn aber vorher schon durchparieren aber er ist volle losgestürmt - hat sich volll in die Kurve gelegt und ist in die Richtung, die zumStall führt galoppiert, obwohl ich anders gelenkt hab!!! *ggggrrrrrrr*
Ich habs dann nur noch mit einer Volte geschafft!!!!!!1 *gggggrrrrrrrrr*
Sonst wär mir der kleine nie stehengeblieben!!!!


Bussal SWEETY
In meinem Avaltar seht ihr mich und meinen ENRICO lol

(o) bussy, sweety (o)

Thema bewerten